PD30-E
Teilentladungsdiagnosesystem

Mit der Diagnose von Mittel- und Hochspannungskabeln können Schwachstellen früh erkannt werden. Dies ermöglicht die vorbeugende Durchführung von Wartungsarbeiten, bevor das Kabel im Betrieb ausfällt.
Das PD30-E bietet sowohl tragbare als auch integrierte Lösungen für die Diagnose und präzise Analyse von Kabeln, deren Verbindungen und Anschlüssen.

Leistung: Das PD30-E kombiniert einen HV-Filter mit einem Koppelkondensator, wodurch es kompakt und gleichzeitig hocheffizient ist.

Anwendung: Zum Testen von Kabeln mit Kunststoff- und Papier-Masse-Isolierung bis zu 100 km geeignet.

TE-Lokalisierung: Präzise Lokalisierung von TE-Fehlern in Kabeln mit einer Genauigkeit von 1 % und einer Auflösung von 0,1 pC pro 0,1 m.

Komplettsystem: In Kombination mit dem HVA28TD (nicht im Lieferumfang enthalten) ensteht ein voll funktionsfähiges und vollwertiges System für Anwendungsbereiche mit 30 kV Ausgangsspannung.

Konformität: Das PD30-E-Gerät entspricht den Richtlinien IEEE 400.3 und der Norm IEC 60270 mit ihren lokalen Ableitungen.

Betriebsspannung (Sinuswelle) max. 34 kVpeak, 24 kVrms

Kapazität
- PD-2 CC
- PD-2 Filter


~ 1 nF
~ 1 nF

Geschwindigkeitsbereich (v/2) 10 - 150 m/µs
TE-Hintergrundpegel < 10 pC
Abtastrate 250 MS/s

Eigenschaften

KOMPAKT UND TRAGBAR

Mit einem Gewicht von nur 29 kg wurde das PD30-E für für den Einsatz vor Ort entwickelt. Es ist leicht zu transportieren und eignet sich für vielseitige Anwendungen, z.B. Off-Shore.

Echte Modularität

Alle unsere Hochspannungsprüfgeräte lassen sich mit den Geräten der HVA-Serie einfach zu einem vollständigen Diagnosesystem aufrüsten. Die Anfangsinvestition bleibt dadurch niedrig.

Automatischer Modus

Mit der entsprechenden b2 Suite Software (obligatorisch für TE-Prüfgeräte) erhalten Sie manuelle und inkrementelle Prüfmodi mit selbsterklärenden Menüs sowie einen vollautomatischen Messmodus, der den Prüfaufwand reduziert.

LEISTUNGSFÄHIGE DATENBANK

Die praktische Suchfunktion der umfassenden b2 Suite Datenbank ermöglicht schnelle Vergleiche mit früheren TE-Messungen und die Durchführung reproduzierbarer Messungen.

Ihre Vorteile

  • Reine sinusförmige Ausgangsspannung mit stabilen Frequenzen
  • Manueller oder automatischer Diagnosemodus
  • TE-Lokalisierung und phasenaufgelöste Darstellung der TE
  • Präzise Messung der TE

 

  • Hohe Rauschunterdrückung durch Filterung
  • Signalverstärkung: 0 - 52 dB (1. Kanal) | 0 - 72 dB (2. Kanal)
  • Umfangreiche Berichterstattung über maßgeschneidertes Software-Tool
  • Umfassende Datenbank